Bestellungen aus dem Werbemitteletat

Der Werbemitteletat jeder Landesjugend beträgt 1.000 Euro pro Jahr. Dieser Betrag kann von allen gegründeten Jugendgruppen genutzt werden.
Der/Die jeweilige Jugendleiter/-in kann unter Absprache mit dem Landesjugendleiter/der Landesjugendleiterin Werbematerialien für eine bestimmte Veranstaltung bestellen. (z. B. Straßenfest der ASJ oder ähnliches, um die ASJ bekannt zu machen und Mitglieder zu werben).
Der Bestellung muss die Genehmigung des Landesjugendleiters/der Landesjugendleiterin vorausgegangen sein.
Der/die Landesjugendleiter/-in entscheidet über die Höhe des Betrages, für den die jeweilige Jugendgruppe die Materialien bestellen kann. Die Waren im Wert von 1000 Euro muss unter alle Jugendgruppen aufgeteilt werden.
Sofern Artikel zu einer höheren, als vom Landesjugendleiter aus dem Werbemitteletat bewilligten Gesamtsumme bestellt werden, bitten wir darum zwei separate Bestellungen vorzunehmen. Die eine Bestellung soll dann über die aus dem Werbemitteletat genehmigte Summe, die zweite Bestellung über den Restbetrag aufgegeben werden.


Dort wo es keinen Landesjugendleiter/keine Landesjugendleiterin gibt, entscheidet das Bundesjugendbüro über die Bestellungen.


Folgendes ist zu beachten:

1. Über den Werbeetat können Streuartikel-Artikel zu 5,00 Euro Stückpreis angefordert werden. Ausnahme bildet hier der Stoff-XÜ, Bestellnummer 390083.

2. Die Werbemittel können mit Hilfe des Bestellformulars auf dieser Web-Seite werden.

3. Über Abweichungen von dieser Regelung entscheidet der Bundesjugendvorstand.

4. Die Werbeartikel dürfen nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden.